Von Taltal nach Chañaral

Man denkt immer die Wüsten sind eintönig, aber das stimmt keinesfalls. Vor einigen Tagen dachten wir noch, die Sahara, Namib oder Kalahari hätten uns besser gefallen. Am Ende dieser Reise werden wir gute 2000 km in der Atacama zurückgelegt haben und ja es gibt die „100 km“ die wirklich meditative Wirkung haben. Aber heute entlang der Ruta 1 und später wieder auf der 5 (Panamericana) haben uns die Farbenvielfalt und Lichtspiele der Berge, alten Lavaströme und Sanddünen einfach nur fasziniert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s