Torres del Paine

Torres del Paine ist einer der schönsten, wenn nicht DER schönste Nationalpark Chiles, mit einer Fläche von 2420km², von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt.

Von Puerto Natales buchen wir für den nächsten Morgen eine ganztägige Busfahrt. Leider wurden 2005 und 2011 jeweils ca. 15000ha Wald -durch die Dummheit und Unachtsamkeit von Touristen- vernichtet, so das sich dort zur Zeit fast nur Steppe zeigt – die Bäume brauchen ca. 50-60 Jahre um sich regenerieren.

Paine heisst in der Sprache der Tehuelche Indiander „himmelbau“. Somit sind das die Türme des blauen Himmels. Das Bergmassiv grenzt unmittelbar an das südliche Eisfeld.

Die vielen Seen ringsherum in ihren unterschiedlichen türkis und blauen Farben, die durch das Gletscherwasser gespeist werden, sind ein schöner Kontrast (bessere Fotos sind noch auf der großen Kamera, werden bei der nächsten Gelegenheit runtergeladen 🙂

Im Nationalpark leben, Guanakos, Nandus, Andenkondore und Pumas.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s