Paso de Jama und San Pedro de Atacama

Von San Pedro aus führt die Ruta 27 nach 156 km zur Argentinischen Grenze, dem Paso Jama (4200 m hoch gelegen). Nach 48 km erreicht diese Straße kurz hinter dem Abzweig nach Bolivien eine Passhöhe von knapp 4800 m. Wir fahren bis zur Kilometermarke 48 und das Garmin zeigte 4775 m. Dann wird es Zeit umzudrehen, Angelika bekommt leichten Schwindel und das Atmen fällt ihr schwer, Rüdiger geht es gut. Aber beim Absteigen merkt auch er die Höhe und ein wenig Schwindel. Somit nur ein Foto von der Strasse geschossen (rechts und links gibt es nur braunes Gestein) und bei ca. 5°C frierend das Mopped gewendet. Mit jedem Meter wird es wärmer, bei ca. 3500 m schiessen wir noch einige Fotos von den frisch verschneiten Vulkanen. Über dem Amazonas drückt ein großes Tiefdruckgebiet die Regenwolken über Bolivien bis in die Atacama (ein recht seltenes Wetterphänomen) und wir sehen, daß wir runter kommen. Die Straße führt fast gerade auf die Wüstenebene von San Pedro zu, so daß wir uns wie im Anflug fühlen (ab ca. 4200 m sieht man im Hintergrund San Pedro).

Am Nachmittag bummeln wir ein wenig durch San Pedro, es gibt kleine Läden und Restaurants sowie eine große Anzahl von Ausflugsshops…. Und viele Touristen. Der Ort ist recht teuer (bisher mit Abstand der teuerste auf unserer Reise). Hier  ein paar Eindrücke des Ortes:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s