Mondtal – Valle de Luna

30.01. Etwa 12 km südwestlich von San Pedro am Übergang der flachen Salzwüste in die Berge befindet sich das Valle de Luna, ein vegetationsarmes (oder freies) Gebiet, daß aus Sanddünen und teilweise mit Salz verkrusteten Felsen besteht. Dieses ist so unwirklich, daß es teilweise an die Oberfäche des Mondes erinnern soll. Am Nachmittag, rechtzeitig vor Sonnenuntergang rollen die Touristenbusse ins Tal, im Sonnenuntergang sollen die Farben am schönsten sein (da es aber bedeckt war, habe ich mir den Sonnenuntergang geschenkt 😉 ). Es gehört zum Nationalpark, somit ist 5 km vor dem Eingang zum Tal erst einmal der Eintritt fällig (wie bei fast allen chilenischen Sehenswürdigkeiten).

An der Straße nach Calama befindet sich noch ein Aussichtspunkt, dieser ist jedoch auch erst nach Bezahlung von 4,50 EUR zu erreichen, so habe ich mir das gespart und das Tal nur von unten fotografiert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s