Antofagasta

Antofagasta ist mit 350000 Einwohnern die größte Stadt des Nordens. Der Hafen ist auch heute noch einer der wichtigsten des Landes, hier wird das Kupfer der beiden größten Minen in Chile verladen. Zudem ist Antofagasta größter Im- und Exporthafen Boliviens.
Wir gönnen uns zwei Nächte im gleichen Hotel wie schon auf der Hinfahrt, das ist zwar etwas außerhalb, dafür aber mit sehr schönem Blick direkt auf den Pazifik. Gleich am nächsten Morgen nehmen wir den Bus, der unmittelbar vor unseren Hotel hält und fahren in die Innenstadt, das kostet gerade mal 1,50 Euro für uns beide zusammen. Und schlendern durch den Innenstadtkern.
Und an einer Markthalle können wir sowieso nicht vorbeigehen:
   

Einige Impressionen auf dem Weg zum Hafen (Das Stadttheater (Bild 1) wird leider nicht mehr bespielt.):

Weiter über den Platz Colon mit seiner Miniatur-Nachbildung des Big Ben:
…und weiter über die alte Mole bis hin zum Fischmarkt. Dort sehen wir den Pelikanen zu, die die Fischreste bekommen, im Wasser lauern See(-hunde, -löwen?) auf etwas Fressbares:

Am Schluß bekommen wir noch eine Privatführung über den alten Bahnhof, können die Bahnanlagen von nahem sehen und erleben, wie ein leerer Containerzug vom Hafen zurückkommt.
 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s